Segeltörns für Mukoviszidose-Patienten

Nussbaum Stiftung unterstützt LebensReise e. V.

Foto: ric
Foto: ric

(ric/red). Als Kathrin Gemm vor sechs Jahren ihre Liebe zum Segeln entdeckte, hätte sie wohl selbst kaum geglaubt, was sich daraus einmal entwickeln könnte. Während sie vier Segelscheine absolvierte und ihre ersten Törns segelte, kam der Physiotherapeutin, die seit 14 Jahren Patienten mit Mukoviszidose behandelt, ein Geistesblitz: Warum nicht Hobby mit Beruf verbinden und Segeltörns für Menschen mit zystischer Fibrose, kurz CF, anbieten?

Genau das tut Kathrin Gemm heute zusammen mit ihrem Kollegen Berthold Wild. Die Therapeuten haben sogar einen eigenen Verein für diese Unternehmungen gegründet, er trägt den Namen LebensReise e.V. Für das Projekt sind die beiden allerdings auf die finanzielle Hilfe von Spendern und Sponsoren angewiesen.

 

Dass auf diese Hilfe tatsächlich Verlass ist, bewies die Nussbaum Stiftung am vergangenen Samstag. Für die Nussbaum Stiftung überreichte Bruno Gärtner, Mitglied des Stiftungsrats, den Vertretern des Weinheimer Vereins LebensReise e.V., Kathrin Gemm und Berthold Wild, eine Spende in Höhe von 1000 Euro.

So kann der Verein auch in Zukunft Segeltörns organisieren, um Menschen mit Mukoviszidose ein Erlebnis der besonderen Art bieten zu können. Weinheims Oberbürgermeister Heiner Bernhard stand daneben und lachte: „Sie übergeben und ich freu mich!“ Der OB war bei der Spendenübergabe in der Weinheim Galerie als Schirmherr dabei.

 

Wer mehr über die Arbeit des Vereins LebensReise e.V. erfahren möchte, findet unter www.lebensreise-ev.de alles Wissenswerte.