Hilfe für Helfer von sozialen Projekten

Seit seiner Gründung unterstützt der Club mit seinen aktuell 45 Mitgliedern (Frauen und Männer) lokale, regionale und internationale Projekte. Die Rotarier haben sich in ihrem privaten, beruflichen und öffentlichen Wirken zu Redlichkeit, Toleranz und sozialer Hilfsbereitschaft verpflichtet. Unter vielem anderen förderten sie aktiv das Hospiz Algavre in Wiesloch und halfen den Opfern der Naturkatastrophe auf den Philippinen.

Mit der Spende der Nussbaum Stiftung  fördert der Rotary Club das Waldpiratencamp für krebskranke Kinder. Nach der langen und kräftezehrenden Zeit der Therapie können sie in ihrem Camp am Rande des Heidelberger Stadtwaldes ausspannen und behutsam Kräfte und neuen Mut tanken.  

 

Helfende Engel

Sport und Gesundheit

Ehrenamtliche Doris Küssel, Patin Christine Dallinger, Katharina Wendler (Nussbaum Stiftung), Ehrenamtliche Reinhild Rohde-Böhler, Projektkoordinatorin Harriet Rappmund und Lara (vorne) bei der Spendenübergabe (von l. nach r.). Foto: ih

  • 1.500 Euro für das Diakonische Werk Weinheim

„wellcome“ heißt ein Projekt des Diakonischen Werks Weinheim, das Familien nach der Geburt eines Kindes im ersten Lebensjahr praktische Hilfe bietet. Denn nach der Geburt ist alles anders. Die Freude ist groß, doch im neuen Leben muss man sich erst einmal zurechtfinden. 15 ehrenamtliche Mitarbeiterinnen entlasten ein- bis zweimal pro Woche den betreuenden Elternteil für ein paar Stunden. Dabei gehen sie auf die individuellen Bedürfnisse der Familien ein, machen Spaziergänge mit den Kindern, versorgen sie oder begleiten sie auch mal zum Arzt. Mit einer Spende von 1.500 Euro unterstützte 2015 die Nussbaum Stiftung das Projekt „wellcome“, zumal mit dieser Spende das ehrenamtliche Engagement vervielfacht wird.

Weinheim2015