Hilfe für Helfer von sozialen Projekten

Seit seiner Gründung unterstützt der Club mit seinen aktuell 45 Mitgliedern (Frauen und Männer) lokale, regionale und internationale Projekte. Die Rotarier haben sich in ihrem privaten, beruflichen und öffentlichen Wirken zu Redlichkeit, Toleranz und sozialer Hilfsbereitschaft verpflichtet. Unter vielem anderen förderten sie aktiv das Hospiz Algavre in Wiesloch und halfen den Opfern der Naturkatastrophe auf den Philippinen.

Mit der Spende der Nussbaum Stiftung  fördert der Rotary Club das Waldpiratencamp für krebskranke Kinder. Nach der langen und kräftezehrenden Zeit der Therapie können sie in ihrem Camp am Rande des Heidelberger Stadtwaldes ausspannen und behutsam Kräfte und neuen Mut tanken.  

 

Blühpartnerschaft regt zum Nachahmen an

Ökologie

Brigitte Nussbaum, Botschafterin der Nussbaum Stiftung, übergibt Landwirt Andreas Kindler den Scheck über 3.000 Euro. Foto: Pressebüro schiel

Blühender Acker als Heimat für Bienen

Naturschutz ist eine der wichtigen Säulen der Nussbaum Stiftung. Wie nachhaltig dieses Engagement für die Heimat aussieht, zeigt sich farbenfroh auf einem Acker in Renningen. 3.000 Euro spendete im Juni 2019 die Nussbaum Stiftung, damit ein Landwirt sein Feld wild blühen lässt, ohne dass ein finanzieller Schaden entsteht, wenn der Acker nicht bewirtschaftet wird. Statt Getreide entsteht mit Büschelblume, Rosenklee, Ölrettich und vielen weiteren Pflanzen eine üppige Wiese für Bienen und andere Insekten. Mit der Aktion „Rettet die Bienen“ übernimmt die Nussbaum Stiftung in einer Pionierrolle die Blühpatenschaft für diese bienenfreundliche Wiese und regt zum Nachahmen an. Ein wichtiger Beitrag, um die Artenvielfalt in der Heimat zu schützen und zu erhalten.

Renningen2019