WaldMachtMut!“ in Bad Friedrichshall: Erkunden, werkeln, sammeln

Jugend und BildungÖkologie

Hündin Emma begleitete die Gruppe in den Wald. Foto: SDW

Der Wald ist für Kinder und Jugendliche unabhängig ihrer Herkunft oder ihres Alters ein Ort, an dem sie viel erleben können. Das zeigte die neueste Aktion der Projektreihe „WaldMachtMut!“ der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW) in Kooperation mit der Nussbaum Stiftung Ende April. Diesmal bekamen zwölf Kinder aus Bad Friedrichshall die Möglichkeit teilzunehmen.

Waldpädagoge Frank Hoffmann führte sie und ihre Erzieherinnen durch drei spannende und erlebnisreiche Tage. Mit dabei war auch seine Hündin Emma, die die Kinder nach ersten Berührungsängsten gerne streichelten. Alle Kinder im Alter zwischen sechs und zwölf Jahren leben aufgrund familiärer Umstände entweder in einer Wohngruppe oder besuchen eine Tagesgruppe im Kindersolbad Bad Friedrichshall, einer Einrichtung der Kinder- und Jugendhilfe. Besonders schön war es für die Erzieherinnen und Erzieher zu sehen, wie alle Kinder während der drei Tage im Wald trotz ihres großen Altersunterschieds zusammenarbeiteten, obwohl sich einige von ihnen vor den Projekttagen noch nicht kannten. Auch die Jüngsten waren gut in die Gruppe integriert. Die Begeisterung der Kinder war groß. Und jede Menge Mut bewiesen sie auch: Beim Spinnen fangen, sich blind bewegen müssen, oder beim Schnitzen mit dem Messer. Die Begleitpersonen waren positiv überrascht, wie handwerklich geschickt die Kinder waren.

Bad Friedrichshall2022