2.500 Euro an B.L.u.T. e.V. - Nussbaum Stiftung unterstützt Typisierungsaktion

Nussbaum Stiftung unterstützt B.L.u.T. e.V.

Typisierungsaktion sucht Lebensretter

Mit einer 2.000 €-Spende unterstützt die Nussbaum Stiftung Typisierungsaktionen von B.L.u.T eV. Den Spendenscheck übergab BM a.D. Bruno Gärtner (3.v.l.) als Mitglied des Stiftungsrates an OB Walter Heiler, den Schirmherrn der Typisierungsaktion. (Bild su)
Mit einer 2.000 €-Spende unterstützt die Nussbaum Stiftung Typisierungsaktionen von B.L.u.T eV. Den Spendenscheck übergab BM a.D. Bruno Gärtner (3.v.l.) als Mitglied des Stiftungsrates an OB Walter Heiler, den Schirmherrn der Typisierungsaktion. (Bild su)

(su). Renate aus Wiesental erkrankte im Januar dieses Jahres im Alter von 55 Jahren an Leukämie. Schon sehr bald stand fest, dass für Renate eine fremde Stammzellentransplantation die einzige Chance auf Heilung ist. So entschlossen sich Familie, Freunde und Verwandte von Renate, zusammen mit B.L.u.T. eV, Bürger für Leukämie- und Tumorerkrankte, eine Typisierungsaktion für potenzielle Stammzellenspender in Waghäusel-Wiesental zu organisieren.

 

Typisierungsaktion

 

Am Sonntag, 25. Mai kann sich zwischen 11.00 und 17.00 Uhr in der Sporthalle der Bolandenschule, Schulstraße 5 in Waghäusel-Wiesental, jeder gesunde Erwachsene im Alter von 18 bis 56 Jahren – insbesondere bis 40 Jahre – als neuer freiwilliger Stammzellenspender registrieren lassen.

 

Ein Helferteam mit rund 100 Personen hilft bei der Durchführung der Typisierung und kümmert sich an diesem Tag um die Bewirtung. B.L.u.T. eV hofft auf zahlreiche neue Stammzellenspender.

 

10 ml Blut genügen, um im Labor festzustellen, ob ein „genetischer Zwilling“ für Renate, aber auch für viele andere Patienten, die in diesem Augenblick verzweifelt auf einen Spender warten, gefunden werden kann.

 

Ausschließlich über Spenden finanziert werden die Kosten für die Gewebetypisierung und die Aufnahme in die Datei, die sich auf 50 € pro Untersuchung belaufen. Um die Typisierungsaktionen finanziell zu unterstützen, übergab die Nussbaum Stiftung durch BM a.D. Bruno Gärtner als Mitglied des Stiftungsrates, eine Spende in Höhe von 2.000 € an den Oberbürgermeister von Waghäusel, Walter Heiler, MdL, der die Schirmherrschaft dieser Typisierungsaktion übernommen hat.

 

1.500-Euro-Spende für B.L.u.T. e.V.

Dielheim ehrt Alt-Bürgermeister Bruno Gärtner

(dyh). Anlässlich des Empfangs zum 70. Geburtstag des Dielheimer Ehrenbürgers und Alt-Bürgermeisters Bruno Gärtner konnte Klaus Nussbaum dem Jubilar eine Spende der Nussbaum-Stiftung in Höhe von 1.500 Euro für den Verein B.L.u.T. übergeben.


Die Bürger für Leukämie- und Tumorerkrankte - kurz B.L.u.T. - versuchen, Knochenmarkspender zu gewinnen, begleiten Menschen während der akuten Zeit ihrer Erkrankung und stehen als Ansprechpartner zur Verfügung.
Bruno Gärtner engagiert sich seit Jahren in diesem Bereich und ist Kuratoriumsvorsitzender des Förderkreis StammzellForschung Heidelberg, der unter dem Dach von B.L.u.T. beheimatet ist.

Zum Bürgermeister der Gemeinde Dielheim wurde Bruno Gärtner im Jahre 1978 gewählt. Zweimal wurde er mit großer Mehrheit wiedergewählt, bis er 2002 verabschiedet wurde.


2008 erhielt Bruno Gärtner das Bundesverdienstkreuz am Bande.
Ende 2011 wurde der engagierte Kommunalpolitiker mit der Staufermedaille des Landes Baden-Württemberg ausgezeichnet. Damit wurde Bruno Gärtner für sein Engagement im Rahmen der Kommunalpartnerschaften der Gemeinde Dielheim mit der Stadt Saint Nicolas de Port in Frankreich und mit der Stadt Lengyeltóti in Ungarn geehrt.

 

 

Ein Video der Feier finden Sie hier.
Ein Video der Feier finden Sie hier.