Nussbaum Stiftung unterstützt Hazar und Mariam

Während ihres vierwöchigen Aufenthaltes in Deutschland haben Hazar Abuaita und Mariam Musleh, zwei palästinensische Schülerinnen aus Beit Sahour, auch das Verlagsgebäude von Nussbaum Medien in St. Leon-Rot gemeinsam mit Günter Schroth, 1. Vorsitzender des Vereins Bildung und Begegnung Palästina, besucht. Geschäftsinhaber Klaus Nussbaum führte die beiden Schülerinnen durch den Verlag und erklärte ihnen die einzelnen Geschäftsabläufe. Beim Besuch im Oswald-Nussbaum-Kinderhaus waren die Gäste begeistert von der optimalen Ausstattung für die 15 behinderten und nicht behinderten Kinder.


Die Nussbaum Stiftung hat den Besuch mit einer großzügigen Spende von insgesamt 1.000 Euro ermöglicht, diese wurden eingesetzt, um den Flug von Amman nach Frankfurt zu ermöglichen. Die 8-stündige Reise von ihrem Heimatort nach Amman haben die Familien der Mädchen aufbringen müssen.

 

Schon mehrfach hat die Nussbaum Stiftung, die im April 2011 gegründet wurde, den Verein finanziell unterstützt. Die Intension von Klaus Nussbaum: „Mit der Stiftung soll ein Teil des in der Region erwirtschafteten Geldes wieder zurückfließen, gefördert werden auch Vereine in den Bereichen Sport und Kultur“.